Luftfilter

Unser Anliegen für das
Schuljahr 2021 / 2022

Luftfilter für die Schulen in Aalen
Statement von Prof. Dr.-Ing. Norbert Schinko:

"Luftreiniger in den Aalener Klassenzimmern sind die effizienteste und einzige Möglichkeit einen unterbrechungsfreien Unterricht bei erträglichen Temperaturen über den Winter für unsere Kinder zu ermöglichen. Das Ziel muss das Zusammenkommen der Kinder in voller Klassenstärke ohne Maske sein. Mit mobilen Luftfiltergeräten und Tischtrennwänden kann das Infektionsrisiko für die Kinder in Kombination mit Stoßlüften effektiv minimiert werden."

Statement von Dr. Dr. Michael Kochel und Priv.-Doz. Dr. Janka Kochel:

"Wir sind auch Eltern von drei schulpflichtigen Kindern und wünschen uns nichts sehnlicher als Präsenzunterricht für unsere Kinder, trotz der erneut drohenden Unterrichtsschließungen durch die Corona-Pandemie. Die Lüftungsanlagen in den Schulklassen können uns helfen, den Unterricht für unsere Kinder, trotz wieder steigenden Infektionszahlen, aufrecht zu erhalten und unsere Kinder vor erneuten Unterrichtsschließungen zu bewahren."

Statement von Wolfgang Schmidt:

"Durch den Einsatz von Luftreinigern besteht die Chance, nicht wieder in dieselbe Situation zu geraten, wie im vergangenen Schuljahr. Insbesondere im Grundschulbereich fehlen aktuell Konzepte, die eine Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichts längerfristig sicherstellen können. Damit Luftreiniger zur Aufrechterhaltung des normalen Schulbetriebs beitragen können, müssen aber auch die zuständigen Behörden diese Erweiterung des Hygienekonzeptes berücksichtigen. Es ist in unser aller Interesse, den Schulbetrieb so lange wie möglich aufrechtzuerhalten."

Luftfilter
Wir wollen insgesamt mindestens
1.500 Unterschriften
sammeln.

Vertrauenspersonen &
Unterstützer

für unser Projekt
Luftfilter Schulen Aalen
Luftfilter Schulen Aalen
Luftfilter Schulen Aalen
Luftfilter Schulen Aalen
Luftfilter Schulen Aalen

Vertrauenspersonen:

Prof. Dr.-Ing. Norbert Schinko (Bild 1), Wolfgang Schmidt (Gesamtelternbeiratsvorsitzender Aalen) (Bild 2), Prof. Dr. Dipl. Phys. Joachim Freihorst (Bild 3)

Unterstützer:

Dr. Dr. Michael Kochel (Bild 4), Priv.-Doz. Dr. Janka Kochel (Bild 5), Dr. Stefan Werner

Schüler-Schutzpaket für Aalen

Einwohnerantrag

Schnellstmögliche Beschaffung von Raumluftfiltergeräten und transparenten Trennwänden für alle Klassenräume in allen 21 Aalener Schulen

Der Einwohnerantrag wird nach § 20b der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg gestellt. Die Unterzeichnenden beantragen, dass sich der Gemeinderat mit folgendem Thema befasst: strong>Schnellstmögliche Realisierung eines höheren Infektionsschutzes für alle Klassenzimmer aller Aalener Schulen, insbesondere durch die Beschaffung und Ausstattung aller Klassenräume mit mobilen Luftfiltergeräten und Tischtrennwänden mit umlaufenden Aerosol-Schutzkanten.

Begründung: Wir befinden uns mitten in der SARS-CoV-2-Pandemie und sind mit der vierten Welle konfrontiert. Die Corona-Infektionen breiten sich besonders stark in der Gruppe der Ungeimpften aus. Die aktuell vorherrschende Delta-Variante des Virus ist ansteckender als der Virustyp des vergangenen Winters. Schulschließungen und Distanzunterricht verursachen erhebliche psychologische, pädagogische und wirtschaftliche Schäden bei Schülerinnen, Schülern und deren Familien. Es besteht gesellschaftlicher Konsens, dass der Präsenzunterrichtan den Schulen höchste Priorität hat. Die bisher ergriffenen und verabschiedeten Maßnahmen von Stadtverwaltung und Gemeinderat reichen für einen höchstmöglichen, praktikablen Infektionsschutz im Präsenzunterrichts nicht aus.

Die Beschaffung von Raumluftfiltern und Trennwänden ist geeignet, der Infektionsausbreitung und inzidenzabhängigen Schulschließungen aktiv entgegenzuwirken.

Eine effiziente Raumluftbehandlung kann im Übrigen deutlich günstiger realisiert werden, als das von der Stadtverwaltung in der Gemeinderatssitzung vom 4.8.2021 vorgestellt wurde. Die Kosten für die mobilen Luftfiltergeräte zum zusätzlichen Schutz vor indirekten Infektionen über die Raumluft betragen für alle noch nicht ausgestatteten 524 Klassenräumen in den Aalener Schulen maximal 1.075.000 €. Die Kosten für transparente Trennwände mit umlaufender Aerosol-Schutzkanten zum zusätzlichen Schutz vor direkten Infektionen beim Sprechen, Husten, Atmen bei Abständen zum Sitznachbarn unter 1,5 Meter betragen für alle Klassenräume geschätzt maximal 400.000 € (Referenzpreise der Firma Trotec, Heinsberg: Luftfiltergerät 2.050 €, transparente Trennwand 70 €). Nach Aussage von Herrn stv. Stadtkämmerer Wolfgang Barth, ist eine Finanzierung bis 1,5 Millionen Euro für die Stadt Aalen ohne Nachtragshaushalt möglich.

YouTube

Schutzkonzept für Schulen in der Praxis erklärt von Prof. Kähler
Luftfilter Schulen Aalen

In diesem Video wird von Prof. Kähler gezeigt, wie Klassenräume aufgebaut und ausgerüstet werden müssen, um das direkte und indirekte SARS-CoV-2 Infektionsrisiko zu minimieren. Das Konzept beruht auf vier wesentlichen Bausteinen:

1. Optimierte Platzausnutzung zur Maximierung der Sicherheitsabstände.
2. Transparente Schutzwände mit umlaufender Kante zur Minimierung der direkten Infektionsgefahr.
3. Leistungsstarke mobile Raumluftreiniger mit H13 / H14 Filtern zur Minimierung der indirekten Infektionsgefahr.
4. FFP2/3 Schutzmasken zum Schutz bei engem Kontakt, sowie in den Fluren und auf dem Schulweg.

Ich will unterschreiben

So funktioniert’s
Optic Haag
Dokument
ausdrucken
Hier der Link zum Antrag
Optic Haag
Komplett
ausfüllen

Es können gerne mehr Personen auf einem Antrag unterschreiben! Wir benötigen die Anträge bis spätestens 19.9.2021.

Optic Haag
Anrufen &
abholen lassen

Abholservice unter:
49 (0) 1629624274
- einfach per Telefon, SMS oder WhatsApp mitteilen wann und wo wir die Liste abholen dürfen.